• Startseite

TUS Vereinsnachrichten KW 38/2021

TUS Corona Update Training und Spiel
Die neuen Beschlüsse der CoSchuV vom 16.9.2021 sind in unser Hygienekonzept umgesetzt worden. Es gelten ab sofort die neuen Versionen (V5.1 für Trainingsbetrieb und V3.1 für Spielbetrieb), die hier oder im setlichen  Menü "+++Corona-Info+++" heruntergeladen werden können
:

An dieser Stelle schon mal der Hinweis für alle Handballfreunde: in der Hallenrunde 2021/2022 wird es nur möglich sein die Spiele zu besuchen, wenn ein Negativnachweis (3G-Regel: geimpft, genesen oder getestet) vorliegt

 

Handball
Ergebnisse vom Wochenende

Zürich Mittelhessen Cup
SG Rechtenbach - TUS Vollnkirchen 23:25
HSG Wettertal - TUS Vollnkirchen 28:31
Finale: TSV Langgöns - ZUS Vollnkirchen 31:28 n.V.

Vorquali OL/LL, weibliche Jugend B:
TUS Vollnkirchen - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 25:19

 

Termine Jugendqualifikation
Spielplan Samstag 25.09.2021
Mehrzweckhalle Kirch-/Pohlgöns
19:00 Uhr WJB-Quali OL/LL (VQ) HSG Butzbach - TUS Vollnkirchen  



Ende der Durststrecke: 480 Liter Mineralwasser für den Handball
Rosbacher Preisbergabe 900px
Bei einer Gemeinschaftsaktion des Landessportbundes Hessen und Rosbacher unter dem Motto „Ende der Durststrecke“ hat es der TUS unter die 5 Gewinner geschafft und eine Palette MIneralwasser zur Efrischung der Mannschaften gewonnen. Die Preisübergabe mit Fototermin fand heute während des Trainings der weiblichen Jugenden B und C in der Sporthalle Volpertshausen statt. Der Bericht dazu erfolgt in der nächste Ausgabe von "Sport in Hessen".

 

Eurer Spruch für den TUS
„Mia san mia“…… die großen Sportvereine, wie zum Beispiel in der Fußball-Bundesliga, haben alle einen Slogan. Mitglieder und Fans identifizieren sich darüber mit ihrem Verein.


Was macht den TUS aus ? was verbindet ihr mit dem Verein ? Was ist einzigartig ? was macht den TUS zu etwas besonderem ?

Weil auch „wir das Spiel lieben“ brauchen wir uns hinter den Großen, wie dem „Original aus Mittelhessen“, nicht zu verstecken. Also gebt „Loft offs Kärnche“ und denkt Euch was aus…..

Ihr könnt Ihr Eure Vorschläge per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder klassisch über den Vereinsbriefkasten am Sportlerheim (Hintergasse 11) einreichen. Im Anschluss können alle per Online Voting mit abstimmen, dann werden die Top drei Slogans ermittelt. Die Gewinner erhalten ein T-Shirt/Pullover mit dem prämierten Slogan.

+++ Da bisher erst 2 Personen Vorschläge eingereicht haben wird die Aktion über die nächsten Wochen verlängert. Eine neue Einsendefrist wird dann hier bekannt gegeben +++


Radwanderung Leine-Unstrut
Die Radfahrgruppe des TUS war auf einer Radwanderung entlang der Flüsse Leine und Unstrut unterwegs . Bilder nnd Bericht gibt es hier: Radtour Nr 28-Leine/Unstrut


Tour Nr 28 - Leine/Unstrut 2021

Start: Göttingen
Ziel: Naumburg/Saale
Gefahrene Km: 320
Etappenorte: Dingelstädt, Herbsleben, Roßleben

2021 Leine Unstrut Plan 900px 

Die Radfahrer des TUS Vollnkirchen waren wieder auf einer 4-tägigen Radwanderung unterwegs. Die 28. Auflage führte über 320km von Göttingen zunächst flussaufwärts zur Leinequelle bei Leinefelde und dann weiter entlang der Unstrut von der Quelle bei Dingelstädt-Kefferhausen bis zur Mündung in die Saale bei Naumburg. Sehenswerte Städte wie Mühlhausen, Bad Langensalza oder Sömmerda lagen auf der Route und boten eine willkommene Abwechslung. Leider spielte das Wetter nicht mit, kühle Temperaturen und Regenschauer waren ein ständiger Begleiter. Vor allem auf der letzten Etappe trübte Dauerregen den Blick für die reizvolle Landschaft mit Sandsteinfelsen und Weinbergen. Auch eine Besichtigung der UNESCO Welterbestadt Naumburg fiel buchstäblich ins Wasser.

 

 

Weiterlesen

AlpenX Nr 7: Vom Gotthard zum Genfer See

AlpenX Nr.7 2021 Schweiz: vom Gotthard zum Genfer See, 465 km - 7085 Höhenmeter

Die Gipfelstürmer-Gruppe der Radfahrer des TUS Vollnkirchen ist wieder mit Sack und Pack zu einer Alpentour aufgebrochen. Unter dem Motto „vom Gotthard zum Genfer See“ führte die Strecke an sechs Tagen über 465 km und 7085 Höhenmeter quer durch die Schweiz. An den ersten Tagen standen Pass-Straßen im Fokus: Gotthardpass, Grimselpass und Grosse Scheidegg. Der ebenfalls eingeplante Furkapass musste wegen einer anhaltenden Wintersperre leider mit dem Zug umfahren werden. Nachdem die hochalpine Region um Andermatt und des Berner Oberlandes im Schatten des Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau passiert war, wurden die Etappen keinesfalls leichter. Im Pays d'Enhaut, einer idyllische Landschaft mit Käsereien, Chalets und sanften Bergen um den Ort Chateau d´Oex im Kanton Waadt, oder der Schlucht des Vallée de l’Hongrin um den gleichnamigen Stausee herum, führten die Radwege im stetigen Auf und Ab, so dass auch hier viele Höhenmeter pro Etappe gesammelt wurden. Nach einer steilen Abfahrt ins Rhonetal war das östliche Ende des Genfer Sees erreicht, an dessen nördlichem Ufer es auf der letzten Etappe in die Metropole Genf ging. Im Weinbaugbiet um Vevey gab es immer wieder traumhafte Ausblicke über die Rebflächen, den blau schimmernden Genfer See und die umliegenden teils noch schneebedeckten Berge.

Hier gehts zum Fotobuch: Fotobuch_AlpenX_#7

2021 AlpenX7 900px

 v.l. Clemens Ruppert, Edwin Burda, Klaus Friedrich, Andreas Knorz, Thomas Ulm, Stefan Holster, Stefan Bernhardt, Armin Friedrich über dem Genfer See

Weiterlesen

Frühjahrsklassiker 2021- Corona edition

Im vergangenen Jahr fiel die Saisonauftakttour der TUS-Radler dem Corona Lockdown zum Opfer. Auch dieses Jahr sah es nicht viel besser aus. Sinkende Inzidenzzahlen machten Sport im Mai zwar wieder möglich, aber an eine 2-Tagestour mit Übernachtung war nicht zu denken. Kurzerhand wurde umgeplant und zwei Eintagesetappen mit Start und Ziel in Vollkirchen ins Programm genommen.

 

Weiterlesen

Nikolaus kommt trotz Corona

Nikolaus 2020 2 900px

Da aufgrund Corona die diesjährige Nikolausfeier nicht wie gewohnt im Sportlerheim stattfinden konnte, hatte man sich eine andere Lösung überlegt damit die Kinder nicht auch noch in diesem Jahr auf den Nikolaus verzichten müssen.
Also drehte man den Spieß einfach um und der Nikolaus wurde mit dem Traktor, natürlich mit musikalischer Begleitung, durch jede Straße gefahren und brachte allen Kindern in Vollnkirchen ein kleines Geschenk vorbei.
Die Aktion kam nicht nur bei den kleinen Mitbürgern gut an, auch die Erwachsenen im Dorf waren begeistert.

Weiterlesen