Relegation Männer BzA - BOL 2018/2019

 
Relegation zur Bezirksoberliga Männer: TuS Vollnkirchen - HSG Marburg/Cappel 26:22 (11:11):
"Vor allem in Halbzeit zwei haben wir es richtig gut gemacht und hatten beim 24:20 sogar noch die große Chance zu erhöhen. Insgesamt hat die Mannschaft heute ein tolles Spiel gezeigt, der viertelstündige Aussetzer im Hinspiel hat uns letztlich den Aufstieg gekostet", resümierte TuS-Trainer Friedrich. Die Gastgeber lagen zunächst mit 4:2 (8.) in Front. Der Bezirksoberliga-Vertreter glich aber nur wenig später aus (5:5, 13.) und ließ sich auch bis zur Pause nicht abschütteln. (11:11). Auch in die zweiten 30 Minuten stratete der TuS besser (16:14, 37.), konnte aber zunächst keine Aufholjagd starten. Marburg/Cappel glich wieder aus (17:17, 45.) und war auch beim 20:20 (48.) noch auf Augenhöhe. Erst in der Schlussphase gelang es Vollnkirchen, sich abzusetzen und schnupperte nach Lars Schindowskis 24:20 (52.) nochmal am Aufstieg, ein verworfener Gegenstoß verhinderte sogar das 25:20. Stattdessen verkürzte die HSG auf 24:21 und 25:22. Jeremy Droß' Treffer zum 26:22 war dann nach 57 Minuten bereits der letzte der Partie, der Erfolg mit vier Treffern Vorsprung reichte den Friedrich-Schützlingen letztlich nicht für den Aufstieg aus.
"Das war ein würdiger Abschluss einer starken Saison, auch wenn es für den ganz großen Wurf nicht gereicht hat", so Friedrich, der am Sonntag zum letzten Mal auf der TuS-Bank saß. - Tore für Vollnkirchen: Hanika (6), David Friedrich (5), Heller (1), Heinze (2), Blücher (1), Schindowski (5/3), Müller (2), Droß (1), Repp (2), Ohly (1). - Tore für Marburg/Cappel: Lumm (3), Flothow (1), Pallesen (4), Romeike (1), Ackermann (1), Molzahn (1), Petersen (1), Schuster (8/6), Vogelbacher (2).
 

 

Weiterlesen

26. Spieltag Männer BzA 2018/2019

TUS Vollnkirchen - KSG Bieber 29:25 (18:15):
Beim 12:14-Rückstand nach 22 Minuten waren doch erhebliche Zweifel angebracht, ob der TuS Rang zwei verteidigen kann. Doch dann legte er den Schalter um und lag bereits zur Pause vorne."Bieber hat es gut gemacht und unsere Abwehrspieler immer wieder gelockt", berichtete Vollnkirchens Trainer Fabian Friedrich. Im zweiten Durchgang verteidigten die Hausherren dann ihre Führung, lagen zumeist mit drei, vier Toren vorne und entschieden nach dem 26:24 (54.) die Partie und freuen sich nun auf die HSG Marburg/Cappel. "Uns erwartet ein richtig starker Gegner. Phasen wie heute zu Beginn dürfen wir uns da definitiv nicht erlauben", blickte Fabian Friedrich bereits voraus.
Tore für Vollnkirchen: Schindowski (10/3), Hanika (6), Droß, David Friedrich (je 3), Berghorn (2), Heinze, Ohly, Repp, Schmidt, Wilhelmi (je 1).
Tore für Bieber: Kleefeldt (8), Bender (3/2), Jox, Lange, Stephan (je 3), Rinn (2), Müller, Meier, Steinbach (je 1).

 

 

Weiterlesen

24. Spieltag Männer BzA 2018/2019

 HSG Gedern/Nidda - TuS Vollnkirchen 28:30 (13:15):
"Heute geht ein Lob an das gesamte Team. Das war ein großartiger Kampfgeist, den meine Mannschaft gezeigt hat", war TuS-Coach Fabian Friedrich hocherfreut über das starke Spiel seiner Jungs, hob obendrein die Leistung von Torhüter Martin Hepp hervor. In der ersten Halbzeit bot das Topspiel einen offenen Schlagabtausch, der mal die Wetterauer, mal die Vollnkirchener vorne sah. Nach dem 13:13 (29.) parierte Hepp einen Siebenmeter, David Friedrich und Lars Schindowski gaben mit den Toren zum 15:13 dann die Richtung vor. Nach einem 3:0-Lauf zu Beginn von Hälfte zwei (18:13) lag die Friedrich-Sieben klar vorne, und weil ihr Torhüter weiter bärenstark hielt, zog der TuS auf 24:18 davon. Nachdem David Friedrich verletzt ausfiel und Steffen Wilhemi die rote Karte sah, wurde es beim 27:25 (51.) nochmal eng. Doch die Gäste behielten die Ruhe, ließen Gedern/Nidda nicht näherkommen und feierten den Sprung auf Relegationsplatz zwei. 
Tore für Gedern/Nidda: Schmidt (10/4), Fladerer (4/1), Orth (4), Lobo Fragoso (3), Matthias Weber (3), Jan Weber (2), Becker (1), Nhxoni (1).
Tore für Vollnkirchen: David Friedrich (8/3), Berghorn (7), Hanika (6/1), Droß (4), Schindowski (3), Müller (1), Ohly (1).
 

 

Weiterlesen

19. Spieltag Männer BzA 2018/2019

TUS Vollnkirchene -HSG Dilltal II mit 35:29 (20:13)
Der TUS bleibt auch nach der zehnten Saisonpartie in Volpertshausen ohne Punktverlust. "Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. In der zweiten haben wir viel gewechselt und auch oft in Unterzahl agiert, ein wenig mehr hätte ich mir da aber schon noch gewünscht", freute sich der TuS-Coach. Nach dem schnellen 6:3 blieb Dilltal II, das ein turbulentes Hinspiel mit 42:41 gewonnen hatte, noch bis zum 8:10 (17.) dran. Dann zogen die Hausherren aber unwiderstehlich davon. "Wir haben uns viel zu viele technische Fehler erlaubt. Mit dem Kampfgeist in der zweiten Hälfte bin ich aber zufrieden", berichtete Dilltals Trainer Mario Hase. - Tore für Vollnkirchen: Hanika (3), David Friedrich (2), Heinze (2), Schindowski (11/5), Droß (4), Berhorn (4), Reep (8), Wilhelmi (1). - Tore für Dilltal II: Bleker (6/4), Kollig (1), Döring (1), Berkes (9/4), Groß (6), Hofmann (1), Altenkirch (1), Cicek (4).

 

Weiterlesen

18. Spieltag Männer BzA 2018/2019

 
TSV Lang-Göns II - TuS Vollnkirchen 25:33 (10:17):
Keinerlei Probleme mit den Gastgebern hatte der Spitzenreiter, der die Tabellenführung souverän verteidigte. Vor allem in der ersten Hälfte spielte die Truppe von Trainer Fabian Friedrich stark auf und hatte den Sieg beim Pausen-17:10 praktisch schon eingetütet. Bis zur 18. Minute war Lang-Göns II zumindest noch dran (7:9), bis zur Pause waren die Fronten dann aber weitgehend geklärt (17:10). Und weil der Bezirksoberliga-Absteiger auch in die zweite Hälfte stark startete und den Vorsprung nach einem Tor von Jeremy Droß bereits auf 25:14 (40.) ausgebaut hatte, war die Partie 20 Minuten vor Ende entschieden. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ Vollnkirchen die Zügel ein wenig schleifen, am überdeutlichen Auswärtssieg änderte dies aber nichts mehr. -
Tore für Lang-Göns II: Rompf (10/6), Zapf (5), Schmidt (4), Müller (3), Aras (1), Morello (1), Pothmann (1).
Tore für Vollnkirchen: Schindowski (11/3), Droß (5), Hanika (5), Berghorn (4), Friedrich (3/1), Rapp (3), Heinze (1), Volk (1).
 

 

 

Weiterlesen