Spielbericht Männer BzA 2021/2022 - 12. Spieltag

Spielbericht Männer BzA 2021/2022 - 12. Spieltag
Image

Spielberichte

Männer BzA 2021/2022

12. Spieltag

TUS Vollnkirchen verteidigt seine blütenreine Heim-Weste

Platz eins in der Gruppe 2 der Männerhandball-Bezirksliga A und das Meisterrundenticket waren dem Bepler-Team ohnehin sicher. Aber noch ein weiteres Ziel gab es zu erreichen.

WETZLAR - Hingefiebert hatten die HSG Dilltal II und die KSG Bieber auf das Topspiel in Gruppe eins der Männerhandball-Bezirksliga A. Doch auch dieser Austragung machte das Coronavirus am vergangenen Wochenende zunächst einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund eines positiven Falles bei der KSG wurde die Partie nun auf den 26. März (20 Uhr) terminiert. Da der TV Hüttenberg III zudem regulär spielfrei war, war von den heimischen Vertretern nur der TuS Vollnkirchen im Einsatz und feierte dabei in Gruppe zwei einen wichtigen Heimsieg gegen die HSG Gedern/Nidda.
 
Gruppe 2
TuS Vollnkirchen - HSG Gedern/Nidda 27:22 (16:15): Mit einer makellosen Heimbilanz schließt der TuS nach sechs Siegen aus sechs Auftritten in eigener Halle die Vorrunde ab. Und sollte Gedern/Nidda seine gute Chance auf die Meisterrunde noch nutzen, nähme die Bepler-Sieben aus dieser Begegnung zwei wichtige Zähler mit.b"Es war aufgrund von Ausfällen wirklich eine schwierige Trainingswoche, auch im Spiel konnten wir nicht so wechseln wie gewohnt. Daher bin ich sehr froh darüber, wie wir uns durchgebissen haben." sagte ein zufriedener Michael Bepler. "In der ersten Halbzeit hatten wir in der Abwehr keinen Zugriff, konnten das offensiv aber kompensieren. Die Abwehrumstellung auf eine 6:0-Formation war in der zweiten Halbzeit dann ganz klar der Schlüssel für den Heimsieg", so der TuS-Trainer, dem auch wichtige Spieler wie beispielsweise Lars Schindowski nicht zur Verfügung gestanden hatte.
In der Tat war die Vollnkirchener Deckung, die in der Staffel im Schnitt am wenigsten Gegentore zulässt, zunächst nicht auf der Höhe. Nach dem 6:8-Rückstand (14.) drehten die Gastgeber aber vorne auf und die Partie, wodurch sie in die Pause einen 16:15-Vorsprung mitnehmen konnten. Nach Gedern/Niddas 17:16-Führung (33.) schien auch eine enge zweite Halbzeit zu warten, doch die Abwehrumstellung trug enorme Früchte. So musste der TuS bis zur 54. Minute nur ein einziges Gegentor hinnehmen und setzte sich nach Felix Repps 23:18 bis dahin entscheidend ab. Näher als auf drei Treffer (22:25) kamen die Gäste nicht mehr heran, Daniel Hanika machte mit dem 26:22 (59.) dann alles klar.
Tore Vollnkirchen: Hanika (4), Friedrich (2/2), Uhl (2), Ruppert (4), Droß (8), Berghorn (1), Repp (4), Jox (2) - Tore Gedern/Nidda: Stork (3/1), Müller (3), Eckhardt (3), Kaiser (2), Fladerer (3), Maris (2), Xhoni (5/2), Daniel Weber (1).
 
Im Stenogramm
HSG Großen-Buseck/Beuern - HSG Eibelshausen/Ewersbach 19:25 (11:13): Tore Großen-Buseck/Beuern: Daniels (1), Maluka (2), Brück (3), Demirci (2), Erb (1), Langer (5/2), Hahn (4/1), Funk (1). - Tore Eibelshausen/Ewersbach: Giersbach (3), Wagner (2), Mey (1), Samuel Orth (3), Schwehn (2), Pham (1), Welsch (3), Benjamin Orth (6/3), Hudel (2), Schneider (2).
 
HSG Pohlheim II - HSG Wettertal II 32:19 (16:7): Tore Pohlheim II: Schmieder (2), Peppmöller (2), Bingel (5), Geil (5), Kaus (2), Trotz (2), Strunk (3), Christoph Träger (1), Sven Gilbert (2), Sames (2), Kammer (6/3) - Tore Wettertal II: Bayer (3), Rumpf (4), Kreuzer (2), Mosch (3), Sascha Bell (2), Kai Röhrsheim (5/2).

Drucken   E-Mail