Relegation Männer BzA - BOL 2018/2019

Relegation Männer BzA - BOL 2018/2019
Relegation zur Bezirksoberliga Männer: TuS Vollnkirchen - HSG Marburg/Cappel 26:22 (11:11)

"Vor allem in Halbzeit zwei haben wir es richtig gut gemacht und hatten beim 24:20 sogar noch die große Chance zu erhöhen. Insgesamt hat die Mannschaft heute ein tolles Spiel gezeigt, der viertelstündige Aussetzer im Hinspiel hat uns letztlich den Aufstieg gekostet", resümierte TuS-Trainer Friedrich. Die Gastgeber lagen zunächst mit 4:2 (8.) in Front. Der Bezirksoberliga-Vertreter glich aber nur wenig später aus (5:5, 13.) und ließ sich auch bis zur Pause nicht abschütteln. (11:11). Auch in die zweiten 30 Minuten stratete der TuS besser (16:14, 37.), konnte aber zunächst keine Aufholjagd starten. Marburg/Cappel glich wieder aus (17:17, 45.) und war auch beim 20:20 (48.) noch auf Augenhöhe. Erst in der Schlussphase gelang es Vollnkirchen, sich abzusetzen und schnupperte nach Lars Schindowskis 24:20 (52.) nochmal am Aufstieg, ein verworfener Gegenstoß verhinderte sogar das 25:20. Stattdessen verkürzte die HSG auf 24:21 und 25:22. Jeremy Droß' Treffer zum 26:22 war dann nach 57 Minuten bereits der letzte der Partie, der Erfolg mit vier Treffern Vorsprung reichte den Friedrich-Schützlingen letztlich nicht für den Aufstieg aus.
"Das war ein würdiger Abschluss einer starken Saison, auch wenn es für den ganz großen Wurf nicht gereicht hat", so Friedrich, der am Sonntag zum letzten Mal auf der TuS-Bank saß. - Tore für Vollnkirchen: Hanika (6), David Friedrich (5), Heller (1), Heinze (2), Blücher (1), Schindowski (5/3), Müller (2), Droß (1), Repp (2), Ohly (1). - Tore für Marburg/Cappel: Lumm (3), Flothow (1), Pallesen (4), Romeike (1), Ackermann (1), Molzahn (1), Petersen (1), Schuster (8/6), Vogelbacher (2).

Drucken   E-Mail