Spielbericht Frauen BOL 2021/2022 - Abstiegsrunde 6. Spieltag

Spielbericht Frauen BOL 2021/2022 - Abstiegsrunde 6. Spieltag
Image

Spielberichte

Frauen BOL 2021/2022
- Abstiegsrunde -

6.  Spieltag

Bezirksoberliga-Duo entführt drei Punkte aus der Wetterau

Mit einem Punktgewinn und einem Kantersieg in Auswärtsspiel beenden der TV Burgsolms und der TuS Vollnkirchen die Abstiegsrunde - und damit die -Saison in der Frauenhandball-"BOL".

WETZLAR - Mit einem Teil- und einem totalen Erfolg in der Wetterau haben die beiden heimischen Teams in der Abstiegsrunde der Frauenhandball-Bezirksoberliga vom TV Burgsolms (19:19 bei der FSG Gettenau/Florstadt) und TuS Vollnkirchen (31:14 bei der HSG Mörlen) die lange Saison beendet. Die KSG Bie-ber konnte derweil keine Mannschaft mehr für das letzte Meisterrundenspiel stellen und überließ beide Zähler der HSG Hungen/Lich, die damit ohne einen einzigen Punktverlust die "BOL" in Richtung Landesliga verlässt.
 
FSG Gettenau/Florstadt - TV Burgsolms 19:19 (11:10): Verletzungsbedingt musste der TVB beim Auswärtsspiel in Echzell auf eine ganze Reihe von Spielerinnen verzichten. Die Anfangsphase verlief dementsprechend unrund. In der Deckung taten sich allzu große Lücken auf und im Positionsangriff fehlte es an Ideen. Beim 1:5 nach 13 gespielten Minuten drohte Böses. Eine Auszeit und die sich anschließende Abwehrumstellung verteilten die Karten aber neu. Beim 8:8 in Spielminute 24 fiel erstmals der Ausgleich, mit dem 10:11 aus ihrer Sicht zur Pause war für die Burgsolmserinnen weiter alles drin. Im zweiten Durchgang stand die Partie auf des Messers Schneide, die Führungen wechselten, und keine Mannschaft vermochte den entscheidenden Stich zu setzen. Im Burgsolmser Gehäuse überzeugte die starke Torhüterin Chayenne Maxheim immer wieder mit starken Paraden. Bis zum Ende war der Sieg drin, doch nach einem etwas umstrittenen Siebenmeter mussten sich die Schützlinge von Trainer Marco Hase mit einem Zähler zufrieden geben.
Tore Gettenau/Florstadt: Börner (1), Vinson (1), Müller (1), Stiefel (3), Borst (4), Schulz (5/1), Ende (4/1) - Tore Burgsolms: Lara Vogler (7), Sabrina Vogler (1), Katrin Schmidt (6/3), Wall (4/3), Pereira (1).
 
HSG Mörlen - TuS Vollnkirchen 14:31 (7:9): Wenn es am Ende auch deutlich aussah, das war es zunächst überhaupt nicht. Denn beide Teams hatten zu Beginn mit ordentlich Ladehemmung zu kämpfen. Nach zehn gespielten Minuten stand es gerade einmal 1:1 - weiß Gott kein Ruhmesblatt für alle Beteiligten. Doch auch in der Folge, in der langsam aber sicher die ersten Treffer fielen, wurde es für Vollnkirchen nicht wirklich besser. Ganz im Gegenteil: Beim 6:4 roch es sogar ein klein wenig nach Überraschung. Doch der TuS biss sich rein und wendete bis zum Pausenpfiff das Blatt. Spätestens in den letzten 30 Minuten dieser Saison war dann klar, wer die Zügel in der Hand hält. Die Vollnkirchener Dampfwalze rollte über Mörlen hinweg. Die HSG hatte dem schließlich nichts mehr entgegenzusetzen. Vollnkirchens Trainer Carsten Schäfer zog alles in allem ein zufriedenes Fazit: "Nach einer schwachen Anfangsphase kamen wir immer besser in die Partie und haben unsere Überlegenheit dann ausgespielt. Auch mit der gezeigten Leistung in der gesamten Abstiegsrunde können wir zufrieden sein."
Tore Mörlen: Strubbe (1), Flach (8/2), Axmann (1), Weiser (1), Güzelkücük (3) - Tore Vollnkirchen: Blücher (2), Petry (3), Glotzbach (4), Gath (5), Belter (3), Breß (8), Schneider (4/1), Kleiß (2).
 
Im Stenogramm
HSG Wettertal - HSG Marburg/Cappel 16:22 (5:10): Tore Wettertal: Weil (3), Brückel (1/1), Schepp (1), Elisa Kerschner (4/1), Sophie Kerschner (3), Noll (1) - Tore Marburg/Cappel: Hummerich (1), Bahnmüller (1), Marquardt (4), Fürst (1), Eigeland (1), Kocks (5), Bätz (6/1), Johnsen (2), Canarius (1).
 
HSG Gedern/Nidda II - HSG Fernwald 27:20 (12:8): Tore Gedern/Nidda II: Enya Appel (3/1), Alicia Pfaff (3/1), Oechler (1), Oberheim (4), Blum (1/1), Hild (8), Helena Appel (6), Nora Appel (1) - Tore Fernwald: Leitner (1), Engelberth (2), Khalil (3/1), Schäfer (1), Ramdohr (1), Kostka (1), Faulenbach (5/1), Zecher (5/3).

Drucken   E-Mail