Spielbericht Frauen BOL 2021/2022 - 1.Spieltag

Spielbericht Frauen BOL 2021/2022 - 1.Spieltag
Image

Spielberichte

Frauen BOL 2021/2022

1. Spieltag

Vollnkirchenerinnen gewinnen das erste Bezirksoberliga-Derby

Das Beste kommt gleich am Anfang - zumindest für den TuS Vollnkirchen, der im traditionsreichen Handball-LDK-Derby gegen den TV Burgsolms am Ende die besseren Karten hatte.

WETZLAR - Von den drei heimischen Teams in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen hat lediglich der TuS Vollnkirchen etwas Zählbares verbucht. Im Derby gegen den TV Burgsolms behielten die Vollnkirchenerinnen am Ende deutlich mit 24:19 die Oberhand. Weniger erfreulich begann die Saison für die KSG Bieber. Gegen das Topteam ging Bieber mit 13:22 baden. Bereits in der ersten Halbzeit waren dem Team von Tristan Lange die Fälle davongeschwommen.

 
TuS Vollnkirchen - TV Burgsolms 24:19 (13:12): Im ersten Duell zweier heimischer Mannschaften hat sich der TuS Vollnkirchen durchgesetzt. Während es im ersten Durchgang noch eine äußerst enge Angelegenheit war, zementierten sich die Kräfteverhältnisse im zweiten Spielabschnitt mehr und mehr. Schlüssel zum Erfolg war eine geschlossene Mannschaftleistung, aus der die Torfrau Fenja Herbel mit zahlreichen Paraden hervorstach.
In der Anfangsviertelstunde gelang es keinem Team, sich einen nennenswerten Vorsprung herauszuspielen. Dann setzten die Gastgeberinnen die Burgsolmserinnen mehr und mehr unter Druck und behaupteten ihre hauchdünne Führung bis zum Halbzeitpfiff. Nach dem Seitenwechsel häuften sich die technischen Fehler auf Seiten des TVB. TuS-Trainer Carsten Schäfer analysierte nach der Partie: "Wir haben eine starke Abwehr gestellt und einfach viel weniger technische Fehler als der Gegner gemacht. Deswegen haben wir auch verdientermaßen gewonnen." In der zweiten Hälfte machten die Hausherrinnen also schnell Nägel mit Köpfen und zogen davon. Während die Gäste ihre Ladehemmungen einfach nicht ablegen konnte, nutzte Vollnkirchen die Fehler gnadenlos aus. Beim 23:16 zog Mario Hase die grüne Karte und bat die Seinen zur Besprechung. Wahrscheinlich kam diese Kurskorrektur deutlich zu spät, der Käse war gegessen, und es ging nur noch um Schadensbegrenzung.
 
Tore Vollnkirchen: Glotzbach (2), Jana Gath (3), Belter (3), Schneider (6/1), Kleiß (5), Damm (5). - Tore Burgsolms: Maxheim (3/1), Kalaitzis (2), Lara Vogler (1), Elias (3), Sabrina Vogler, (3), Schmidt (3), Lauscher (4)-
 
HSG Fernwald - KSG Bieber 22:13 (12:7): "Die HSG Fernwald ist ganz klar ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Es war eine volle Halle, vielleicht waren die Mädels nach über einem Jahr ohne Punktspiel auch etwas nervöser", so das Fazit von KSG-Trainer Tristan Lange. Dementsprechend schnell ist die Geschichte des Spiels erzählt. Fernwald nahm von Beginn an das Zepter in die Hand und erspielte sich eine 5:1-Führung. Zwar fand Bieber beim 7:4 besser in die Partie, doch das war nur ein kurzes Zwischenhoch. Die HSG schaltete wieder einen Gang höher und zog Tor um Tor davon. Beim 11:4 musste Lange zur Auszeit bitten. Doch bis zur Pause stellte sich keine wesentliche Besserung ein. Zwar konnte der Gastgeber nicht noch weiter davonziehen, doch beim 12:7 zur Halbzeitsirene schauten die Gäste bereits mächtig bedröppelt aus der Wäsche. Angestachelt von den heimischen Fans und gestützt auf eine sehr aggressiven Deckung machten die Fernwälderinnen einfach da weiter, wo sie in Durchgang eins aufgehört hatten. Hinten brannte weiter wenig an und vorne zeigte man sich nach wie vor konsequent. Es wurde nun mehr als deutlich, und Fernwald untermauerte seine Favoritenstellung in der "BOL" bereits an Spieltag eins. Tristan Lange richtete seinen Blick jedoch direkt wieder auf die nächste Partie: "Natürlich war das kein dankbarer Gegner, aber gegen Lumdatal wollen wir es besser machen."
 
Tore Fernwald: Heimroth (1), Schaffer (4), Engelberth (1), Elen (3), Ramdohr (4), Faulenbach (3/1), Diehl (1), Zecher (5/4). - Tore Bieber: Rönnig (2), Weber (2), Lautz (2/1), Keul (1), Schneider (3), Petermann (1), Noll (2/1).
 
Im Stenogramm
HSG Lumdatal II - HSG Marburg/Cappel 21:30 (9:13): Tore Lumdatal II: Stein (5/1), Romann (4), Lindenthal (1), Olemotz (1), Charlotte Bandt (2), Christine Bandt (2), Althen (5/2), Appel (1). - Tore Marburg/Cappel: Bahnmüller (2), Marquardt (5), Fürst (4/2), Wulf (1), Schreiber (3), Kocks (6), Bätz (2), Riedemann (1), Eigeland (6).

Drucken   E-Mail