Turnier der Bezirksauswahl - TUS-Talente überzeugen

TUS-Talente überzeugen beim Frühjahrs-Cup
Die Mädchen des Jahrgangs 2007 konnten sich beim Frühjahrs-Cup* am 13.04.2019 in Langgöns gut präsentieren und unter der Führung des Trainerteams Christian Manderla und Joachim Wagner eine überzeugende Leistung abrufen.
Unsere TUS-Talente Nina Heberling, Ruslana Litvinov und Lara Pontoles setzten ihre Stärken vielfach gut in Szene, was auf eine weitere erfolgreiche Teilnahme in der Bezirksauswahl und die Entwicklung der Mädchen hoffen lässt.
*
Turnier der Bezirksauswahl gegen die Bezirke Darmstadt, Wiesbaden/Frankfurt und Melsungen-Fulda

wJD Auswahl2 800

 

20. Spieltag Frauen BOL 2018/2019

TuS Vollnkirchen - HSG Wettertal 19:22 (7:13):
Die Vollnkirchnerinnen verpassten es, sich endgültig aller Abstiegssorgen zu entledigen. Nach ausgeglichenem Beginn und einem 6:7 (21.) hatten die Gastgeberinnen in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit Sand im Getriebe und lagen zur Pause mit sechs Toren hinten. Die Wettertalerinnen besaßen auch beim 19:12 (46.) einen sicheren Vorsprung, den sie, trotz eines sich noch einmal aufbäumenden TuS, in der Schlussviertelstunde über die Ziellinie brachten. -
Tore für Vollnkirchen: Binz (1), Weber (4), Hannah Friedrich (4/1), Kneller (4), Zeipelt (1), Sophia Friedrich (3), Schneider (2).
Tore für Wettertal: Weil (2), Ewald (2), Bayer (2), Rettig (1), Wolfner (2), Glaum (3), Reif (3), Brückel (7/4).

 

 

Weiterlesen

24. Spieltag Männer BzA 2018/2019

 HSG Gedern/Nidda - TuS Vollnkirchen 28:30 (13:15):
"Heute geht ein Lob an das gesamte Team. Das war ein großartiger Kampfgeist, den meine Mannschaft gezeigt hat", war TuS-Coach Fabian Friedrich hocherfreut über das starke Spiel seiner Jungs, hob obendrein die Leistung von Torhüter Martin Hepp hervor. In der ersten Halbzeit bot das Topspiel einen offenen Schlagabtausch, der mal die Wetterauer, mal die Vollnkirchener vorne sah. Nach dem 13:13 (29.) parierte Hepp einen Siebenmeter, David Friedrich und Lars Schindowski gaben mit den Toren zum 15:13 dann die Richtung vor. Nach einem 3:0-Lauf zu Beginn von Hälfte zwei (18:13) lag die Friedrich-Sieben klar vorne, und weil ihr Torhüter weiter bärenstark hielt, zog der TuS auf 24:18 davon. Nachdem David Friedrich verletzt ausfiel und Steffen Wilhemi die rote Karte sah, wurde es beim 27:25 (51.) nochmal eng. Doch die Gäste behielten die Ruhe, ließen Gedern/Nidda nicht näherkommen und feierten den Sprung auf Relegationsplatz zwei. 
Tore für Gedern/Nidda: Schmidt (10/4), Fladerer (4/1), Orth (4), Lobo Fragoso (3), Matthias Weber (3), Jan Weber (2), Becker (1), Nhxoni (1).
Tore für Vollnkirchen: David Friedrich (8/3), Berghorn (7), Hanika (6/1), Droß (4), Schindowski (3), Müller (1), Ohly (1).
 

 

Weiterlesen

15. Spieltag Frauen BOL 2018/2019

TuS Vollnkirchen - FSG Gettenau/Florstadt 25:21 (11:14):
Mit 5:1 (9.) legte der TuS in einem wechselvollen Spiel einen Superstart hin, und auch beim 8:5 (17.) bestand noch ein eigentlich komfortabler Vorsprung. Den machten die Gäste beim 11:11 (28.) aber wieder wett und nutzten die letzten beiden Minuten der ersten Halbzeit gar, um nach einem 3:0-Lauf, bei dem sich Vollnkirchen äußerst ungeschickt anstellte, zur Pause mit 14:11 vorne zu sein. Das Team von Trainerin Susanne Mappes zeigte aber Moral und belohnte sich dafür mit dem Ausgleich zum 18:18. Die Wetterauerinnen schienen geschockt. Ganz anders das Heimteam, das sich vor allem auf die Treffsicherheit von Lisa Kneller verlassen konnte und dadurch am Ende zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfuhr.
Tore für Vollnkirchen: Damm (2), Gadek (1), Hannah Friedrich (6/1), Kneller (10), Sophia Friedrich (2), Schneider (4). 
Tore für Gettenau/Florstadt: Mogk (1), Schmeißer (1), Laura Müller (7/4), Ginter (1), Stiefel (2/1), Borst (6), Ende (3).

 

 

Weiterlesen

19. Spieltag Männer BzA 2018/2019

TUS Vollnkirchene -HSG Dilltal II mit 35:29 (20:13)
Der TUS bleibt auch nach der zehnten Saisonpartie in Volpertshausen ohne Punktverlust. "Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. In der zweiten haben wir viel gewechselt und auch oft in Unterzahl agiert, ein wenig mehr hätte ich mir da aber schon noch gewünscht", freute sich der TuS-Coach. Nach dem schnellen 6:3 blieb Dilltal II, das ein turbulentes Hinspiel mit 42:41 gewonnen hatte, noch bis zum 8:10 (17.) dran. Dann zogen die Hausherren aber unwiderstehlich davon. "Wir haben uns viel zu viele technische Fehler erlaubt. Mit dem Kampfgeist in der zweiten Hälfte bin ich aber zufrieden", berichtete Dilltals Trainer Mario Hase. - Tore für Vollnkirchen: Hanika (3), David Friedrich (2), Heinze (2), Schindowski (11/5), Droß (4), Berhorn (4), Reep (8), Wilhelmi (1). - Tore für Dilltal II: Bleker (6/4), Kollig (1), Döring (1), Berkes (9/4), Groß (6), Hofmann (1), Altenkirch (1), Cicek (4).

 

Weiterlesen