1. Frauenmannschaft BzA 2015/2016

1. Frauenmannschaft

Bezirksliga A  2015/2016

  • Trainingszeiten: Dienstag 20:30-22:00, Donnerstag 19:30-21:00
  • Trainer/Betreuer:  Pedro Santos
 
Frauen 1 TUS Vollnkirchen 2015/16
links von vorne nach hinten: Luisa Friedrich, Ivonne Vogt, Vanessa Rose,  Michele Blücher, Mareike Schneider, Anna Spruck, Lisa Moser, Naomi Gebhard
mitte: Trainer Pedro Santos
, Betreuerin Katharina Berger
rechts von vorne nach hinten:
Julia Köhler, Jana Gath, Sina Binz, Sophia Friedrich, Hannah Friedrich, Maike Förster, Mira Hofmann, Jana Beckert, 
 
 
 
Vorschau auf die restliche Saison 2015/2016

Liebe TUS Vollnkirchen Fans,

wie es bereits bekannt ist, habe ich die erste Frauenmannschaft Anfang Dezember übernommen.

Es ist natürlich nicht sehr leicht über die Mannschaft zu sprechen – obwohl ich schon einige Trainingseinheiten und zwei Spiele mit den Mädels gemacht habe, kann ich noch nicht allzu viele Schlussfolgerungen ziehen.

Für mich kam alles sehr schnell. Ich hatte die Gelegenheit 2-3 Spiele zu sehen ohne davon zu träumen, dass ich einige Wochen später deren Trainer wurde. Das was ich erkennen kann, ist dass die Mannschaft großes Potential hat, dennoch einige Defizite als Mannschaft aufweist, ganz besonders im Abwehrverhalten. In dieser kurzen Zeit habe ich im Allgemeinen versucht den Spaß am Handballspielen wieder an die Mannschaft zurückzubringen und, vor allem, die Siegeslust im Handball neu zu erleben. Bis dato bin ich mit der Haltung der Mädels in den Trainingseinheiten sehr zufrieden. Ich werde ihnen weiterhin meine persönliche Denkweise über das Handballspielen, meine Art Handball zu trainieren sowie meine Erfahrung als Ex-Profispieler und –Trainer weitervermitteln.

Ich möchte euch an dieser Stelle versichern, dass ihr euch keine Sorgen um die erste Frauenmannschaft machen müsst, wir alle werden eine gute und zufriedenstellende Rückrunde meistern. Die Mannschaft ist ein Mix aus älteren und erfahrenen sowie jüngeren Spielerinnen, die sich zurzeit sehr gut miteinander integrieren. Die Mädels werden mit Sicherheit ihren Fans große Freude bringen. Es ist nicht genug nur eine gute Mannschaft zu haben oder gute Arbeitsbedingungen zu genießen – wir brauchen auch die Unterstützung der TUS Vollnkirchen Fans. Diese wertvolle Unterstützung ist wichtig um die sportlichen Träume zu erfüllen. Die Mädels brauchen das!

At last but not least – ich möchte mich herzlich bei unserer Betreuerin Katharina Berger sowie der Co-Trainerin Gabi Jünger
für die Unterstützung bedanken. Sie als Trainerin der zweiten Mannschaft steht mir zur Seite und stellt mir einige ihrer Spielerinnen bei Engpässen zur Verfügung. Hierfür auch ein Danke schön an die 2. Mannschaftspielerinnen.

Pedro Santos
 
 
 
 

Ausblick auf die Runde 2015/2016

Hallo Zuschauer, Handballfreunde und Gönner der TUS Frauenmannschaft!

Nach einer unbefriedigend verlaufenen Saison 2014/2015, verletzungs- und schwangerschaftsbedingtem Ausfall, verbunden mit dem Abstieg aus der BOL in die Bezirksliga A – das ausgerechnet im Jubiläumsjahr –  gilt es für die neue Runde den Blick nach vorne zu richten.
Nach einer gründlichen Analyse der abgelaufenen Runde sind wir, Trainer und Vorstand des TUS, der Überzeugung, dass wir im Frauenbereich 1. und 2. Mannschaft etwas verändern müssen.
Seit Beginn der Vorbereitung zur Runde 2015/2016 trainieren die beiden Mannschaften gemeinsam.
Großes Augenmerk wurde auf gemeinsame Aktivitäten der Spielerinnen gelegt, z.B. Teamevent im Outdoor Zentrum Lahntal.
Natürlich haben sich auch wieder Veränderungen in der Mannschaft ergeben. Gilt es doch die Abgänge von Anja Weber, Lia Rohleder, Iris Müller und Katharina Kleiß zu kompensieren.
Nach diversen Gesprächen innerhalb der Trainingsgruppe haben sich unsere „jungen Wilden“ Elle, Diana, Svenja, Kim, Nora und auch Mareike, eine etablierte Spielerin, alle aus der 2. Mannschaft, dazu entschlossen, die Herausforderung 1. Mannschaft anzunehmen.
Auch ist es uns gelungen, die ehemaligen TUS-Spielerinnen Sina Binz und Naomi Gebhard wieder für uns zu gewinnen.
Neu hin zu gekommen ist Mira Hofmann, die vom Nachbarverein aus Kleenheim kommt.
In der vergangenen Runde hatte die Mannschaft vor allem im Bereich der Schnelligkeit und Ballsicherheit große Defizite. Weshalb hieran sehr hart gearbeitet wurde. Die Vorbereitung war anstrengend und intensiv.
Hier haben alle Spielerinnen hervorragend mitgezogen. Doch leider setzt uns das Verletzungspech zu. Sina, Naomi, Jule und Lisa fallen alle länger aus und stehen zu Beginn der Runde nicht zur Verfügung. Dafür können wir auf Ivonne zurückgreifen, die nach der Geburt ihrer Tochter, wieder ins Training eingestiegen ist.
Mein, und auch das Ziel der Mannschaft, für diese Saison ist, aus „Individualisten“ und „jungen Wilden“ eine Einheit zu bilden, die sich Woche für Woche steigert und das Gefühl vermittelt, etwas erreichen zu wollen. Das erklärte Ziel muss sein, sich zu stabilisieren und in der neuen Klasse einen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle einzunehmen.
Nach dem bitteren Abstieg sind wir dies, uns, Ihnen als Zuschauern und dem gesamten Verein schuldig.
Wir freuen uns über jede/-n Zuschauer/-in der uns in dieser Spielzeit die Daumen drückt und uns lautstark unterstützt.
Ihr Trainer
Uwe Dönges

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen