Männer 1 - BzA , 7. Spieltag 2012/2013

Spitzenreiter im Glück

HANDBALL Vollnkirchen gewinnt Topspiel der Bezirksliga A
Der TuS Vollnkirchen hat das Topspiel in der Handball-Bezirksliga A der Männer bei der SG Kleenheim II für sich entschieden. Nach 60 spannenden, aber keineswegs hochklassigen Minuten setze sich der neue Tabellenführer mit 22:20 durch.


SG Kleenheim II - TuS Vollnkirchen 20:22 (12:11):
Kleenheim II startete gut in die Partie und führte durch ein Tor von Marius Reusch schnell mit 2:0. Vollnkirchen zeigte sich aber nicht geschockt und ging mit 6:4 selbst in Führung. Schon zu diesem Zeitpunkt machten sich die starken Deckungsreihen mit guten Torhütern auf beiden Seiten bemerkbar. Zur Pause lag der entthronte Tabellenführer mit 12:11 vorn. In den zweiten 30 Minuten führten die Hausherren beim 14:13 ein letztes Mal, ehe der TuS durch einen verwandelten Siebenmeter durch Joshua Planer erstmals mit 17:14 in Führung lag. Kleenheim II glich zwar noch einmal zum 19:19 aus, aber mit zwei Toren in Folge machte der Tabellenführer alles klar. "Ich denke, dass es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg war. Wir hatten im zweiten Durchgang die bessere Taktik", freute sich Trainer Thomas Becker. Tore für Kleenheim II: Reusch (4), Rehorn (5), Schäfer (1), Klein (1), Häuser (2/1), Herbel (1), Fleck (2), Michel (3/1), Löffler (1). - Tore für Vollnkirchen: Hanika (3), Uhl (1), Droß (2), Klaus (4), Planer (5/3), Schmidt (1), Berghorn (5), Rühl (1).

Spitzenreiter im Glück

HANDBALL Vollnkirchen gewinnt Topspiel der Bezirksliga A
(tis). Der TuS Vollnkirchen hat das Topspiel in der Handball-Bezirksliga A der Männer bei der SG Kleenheim II für sich entschieden. Nach 60 spannenden, aber keineswegs hochklassigen Minuten setze sich der neue Tabellenführer mit 22:20 durch.

Weiter auf dem Vormarsch ist die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III. Der Bezirksoberliga-Absteiger feierte gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern den vierten Sieg in Folge und belegt nun schon Rang vier.

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III - HSG Großen-Buseck/Beuern 29:23 (17:12): Die favorisierten Hausherren wirkten in den Startminuten noch nicht wach. Buseck war die bessere Mannschaft und hatte bis zum 9:7 die Nase vorne. So langsam kam die "Dritte" aber in die Gänge: Sie glich beim 10:10 aus und führte zur Pause mit 17:12. Die Entscheidung fiel gleich in den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs: Dutenhofen/Münchholzhausen III enteilte mit einem 4:0-Lauf auf 21:12. Von diesem Schock erholte sich Buseck nicht mehr. Tore für Dutenhofen/Münchholzhausen III: Schindel (3), Volk (3), Schmidt (5), Wagner (3), Mülhans (3), Schuchmann (3), Albrecht (1), Sasse (1), Lindenstruth (4), Unger (3/3). - Tore für Großen-Buseck/Beuern: Döll (2), Oest (5), Schmitt (4), Zipf (2), Römer (9/4), Jakob (1).

SG Kleenheim II - TuS Vollnkirchen 20:22 (12:11): Kleenheim II startete gut in die Partie und führte durch ein Tor von Marius Reusch schnell mit 2:0. Vollnkirchen zeigte sich aber nicht geschockt und ging mit 6:4 selbst in Führung. Schon zu diesem Zeitpunkt machten sich die starken Deckungsreihen mit guten Torhütern auf beiden Seiten bemerkbar. Zur Pause lag der entthronte Tabellenführer mit 12:11 vorn. In den zweiten 30 Minuten führten die Hausherren beim 14:13 ein letztes Mal, ehe der TuS durch einen verwandelten Siebenmeter durch Joshua Planer erstmals mit 17:14 in Führung lag. Kleenheim II glich zwar noch einmal zum 19:19 aus, aber mit zwei Toren in Folge machte der Tabellenführer alles klar. "Ich denke, dass es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg war. Wir hatten im zweiten Durchgang die bessere Taktik", freute sich Trainer Thomas Becker. Tore für Kleenheim II: Reusch (4), Rehorn (5), Schäfer (1), Klein (1), Häuser (2/1), Herbel (1), Fleck (2), Michel (3/1), Löffler (1). - Tore für Vollnkirchen: Hanika (3), Uhl (1), Droß (2), Klaus (4), Planer (5/3), Schmidt (1), Berghorn (5), Rühl (1).

TV Hüttenberg III - TSV Lang-Göns II 30:24 (16:8): Die "Dritte" hatte die Partie von Beginn an im Griff und ließ den Gästen keine Chance. Gestützt auf eine kompakte Deckung und einem guten Sven Müller im Tor führten die Gastgeber schnell mit 9:5. Im zweiten Durchgang brauchte Hüttenberg III fünf Minuten, um ins Spiel zu kommen.Lang-Göns II war aber zu harmlos und konnte daraus kein Kapital ziehen. So war die Partie beim 24:15 (44. Minute) entschieden. Tore für Hüttenberg III: Weiß (2), Hofmann (3), Simon Birkenstock (1), Ulm (3), Simon (5/2), Lukas Birkenstock (1), Deimer (5), Bach (2), Spelkus (6/3), Strippel (1), Mark Birkenstock (1). - Tore für Lang-Göns II: Manderla (5/5), Schöndorfer (1), Köhler (1), Stoll (1), Clasen (2), Kegel (1), Reeh (2/1), Beppler (6), Rompf (3), Langlouis (2).

HSG Dilltal II - HSG Marburg/Cappel 23:26 (10:14): Der Aufsteiger war schon zu Beginn der Partie die etwas bessere Mannschaft und führte auch schnell mit 9:4. Dilltal II reagierte mit einer Auszeit und verschiedenen Auswechslungen. Tatsächlich kämpfte sich die Bezirksoberliga-Reserve wieder auf 9:10 heran, aber auch zur Pause führten die Gäste wieder. In den zweiten 30 Minuten das gleiche Bild: Die Hausherren kämpften vorbildlich, fanden aber kein Mittel gegen die starke Deckung der Marburger. Über 20:18 und 24:21 machte der Liga-Neuling den Sieg perfekt. Tore für Dilltal II: Niko Müller (5/4), Torben Müller (2), Krauß (3), Alexander Müller (2), Döring (2), Zickert (7), Guido Emmelius (2). - Tore für Marburg/Cappel: Kappner (2), Flotow (3), Schultz (4/2), Rottmann (3), Schuster (7), Grede (1), Ackermann (1), Ferber (1), Bienas (4).

HSG Lollar/Ruttershausen - TV Gettenau 39:26 (15:12): Tore für Lollar/Ruttershausen: Boos (2), Quell (2), Voss (4), Jakobi (1), Reinsberg (7/1), Zecher (7/3), Leib (3), Turek (1), Liedtke (4), Schmitz (4/1), Puhl (4). - Tore für Gettenau: Simon (12/7), Heck (2), Siering (1), Hintze (3), Kettenberger (1), Lösche (1), Glaub (3), Schmitt (1), Ginter (2).

HSG Pohlheim II - HSG Hungen/Lich 32:27 (15:13): Tore für Pohlheim II: Nikolas Happel (4), Lukas Happel (11), Kartak (6), Rübsam (5/3), Schudt (3), Reh (1), Rocker (1), Gilbert (1). - Tore für Hungen/Lich: Mager (1), Marek (5), Schmidt (2), Kümpel (6/2), Lohrey (2), Zimmer (4), Reuß (3/1), Müller (4/1).

TSV Kirchhain - HSG Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf 38:30 (17:14): Tore für Kirchhain: Spittank (7), Mohr (3), Zschocke (6), Müller (4/1), Bittner (2), Grothe (3), Osswald (10), Ostfieker (1), Lücker (2/1) - Tore für Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf: Englisch (3), Dörr (2), Kuhl (2), Flamann (7/2), Heinrich (1), Florian Schmidt (3), Lars Schmidt (6), Maurer (1), Thiele (6/2).


Wetzlarer Neue Zeitung


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen