wJD JSG 2011/2012

weibliche Jugend D

JSG Rechtenbach/Vollnkirchen

Bezirksoberliga Süd  2011/2012

  • Trainingszeiten: Mittwoch 17:30-19:00 (Halle Rechtenbach), Freitag 17:30-19:00 (Halle Volpertshausen)
  • Trainer/Betreuer:  Uwe Fink-Krombach, Beate Albach-Tägl
  • Kontakt: Uwe Fink-Krombach: 06441/77695, Beate Albach-Tägl (06441/8970682)

Aktuelle Tabelle/Spiele (Link zu SIS)
Download Spielplan (PDF-Datei)

wJD JSG Rechtenbach Vollnkirchen

obere Reihe: Co-Trainerin: Beate Albach-Tägl, Sina Neuhof, Nina Kasseckert, Ann-Sophie Knorz, Tabea Neul, Silja Gath, Anna Bremer, Fiene Bremer, Trainer: Uwe Fink-Krombach
untere Reihe:Julia Krol, Chantal Schäfer, Kathleen Bress, Selina Schreiber, Lea Bernhardt, Annika Steppich und Sandra Wolf.
Es fehlt: Lara Frischholz

 

Nach einer recht lehrreich verlaufenen 1.Saison 2010/11 in der BOL, haben wir im Frühjahr/Sommer 2011 eine gute Vorbereitungszeit mit einer guten Trainingsbeteiligung und viel Begeisterung hinter uns. Mit einem Turniersieg in Münzenberg im Rücken, sowie einem Sieg und einer Niederlage, konnten wir bereits recht zufrieden in die neue Saison 2011/12 starten.
Wir wollen im 2. Jahr in der Bezirksoberliga Süd ( BOL ) einen erfolgreichen 2. oder 3. Tabellenplatz am Saisonende ansteuern. Um dieses Ziel erreichen zu können, wird ein stetiges Verbessern der Kondition und Spieltechnik, sowie noch mehr Teamgeist, erforderlich sein. Das heißt aber nicht, dass wir durch die hohen Anforderungen weniger Spaß am Handball haben - im Gegenteil, bei uns wird viel gelacht.

Wir wünschen uns auch, dass uns die Eltern, Verwandte und Freunde weiterhin so zahl- und hilfreich unterstützen wie bisher. Mit diesem Rückhalt müsste diese Zielsetzung für uns durchaus erreichbar sein.

Ebenso wichtig ist es für uns, bei allen Spielen stets den Gedanken „ FAIR PLAY " !!!  beizubehalten.

 

 

Turniersieg weibliche D-Jugend beim HSG Münzenberg/Gambach – TMK –Cup

Am Sonntag, den 19.06.2011 besuchte die weibl. D-Jugend der JSG Rechtenbach/Vollnkirchen den TMK - Cup in Münzenberg/Gambach. Es waren fünf wJD-Mannschaften am Start. Dies waren die Vereine: TV Homberg, SG Langgöns/Dornholzhausen, JSG Rechtenbach/Vollnkirchen, HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach, HSG Münzenberg/Gambach/Södel. Die Spiele sollten jeweils 15 min. gehen.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen  HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach. Alle waren ein wenig aufgeregt, weil man sich noch nicht so richtig in seiner Stärke einschätzen konnte. Es dauerte deshalb auch fast 10 min. bis sich unsere spielerische Überlegenheit durchsetzte. Wir konnten das Spiel durch eine gute Abwehr und unsere Torfrau Selina sicher mit 8: 3 gewinnen.
Im zweiten Spiel gegen den TV Homberg sollte es einfacher werden, was jedoch nicht absehbar war. Die Mannschaft, die letzte Saison 2010/11 Zweiter in der A-Klasse war, hatte eine gute Rückraum-Mitte Spielerin und eine der besten Torfrauen aller wJD-Mannschaften. Doch unser Spiel lief bereits zu Beginn recht flüssig, Selina lief immer mehr zu Hochform im Tor auf und so konnten wir uns in kurzer Zeit auf 4:0 absetzen. Schon jetzt konnten wir einige unsere jüngsten Spielerinnen einsetzen. Das Spiel endete ungefährlich mit 7:2 für uns. Dieser Sieg war für die Psyche der Spielerinnen sehr wichtig, da unsere gute RM-Spielerin Tabea bereits wieder wegen eines privaten Termin, das Turnier verlassen musste und einige unserer Spielerinnen Sorge hatten das es nicht mehr so gut laufen könnte.
Nun folgte das dritte Spiel gegen HSG Münzenberg/Gambach/Södel. Wir wussten das dieser Gegner nicht zu den stärkstens Mannschaften gehörte, hier sollten wieder unsere Jahrgangsjüngeren Spielpraxis sammeln, wenn jedoch jemand meinte dadurch würde unsere Spielstärke sinken hatte sich getäuscht. Wir gewannen wieder souverän mit 8:2.
Nun war das letzte 4. Spiel gegen SG Langgöns/Dornholzhausen an der Reihe. Dies Spiel sollte den Platz 1 oder 2 entscheiden. Beide Mannschaften konnte man als gleichwertig einstufen. Wir werden in der kommenden Bezirksoberliga-Runde 11/12 wieder auf einander treffen. Die Einstellung unserer Mannschaft war nun geprägt von einem großen Selbstvertrauen aller Spielerinnen, der Gedanken, dass man dieses Spiel verlieren könnte, war nicht erkennbar. Dies ist natürlich für einen Trainer sehr hilfreich und kostbar. So sollte das Spiel auch verlaufen. Am Anfang konnte sich keine der zwei Mannschaften deutlich absetzen, doch je länger das Spiel ging umso mehr konnten wir unsere Überlegenheit in der Abwehr aber besonders im Angriff ausspielen. Besonders erfreulich war das Spielverständnis von unserem Rückraum. Anspiele an den Kreis und nach Außen wurden durchgeführt, 1gegen1 kombiniert mit einem Überzieher funktionierte plötzlich. So konnten wir das Spiel zum Schluss recht überzeugend gestalten und gewannen mit 7:5.

Wir waren TURNIERSIEGER !!!!

Auf unserem Kontostand: 8:0 Pkte. und 29:11 Tore.

wJD Turniersieger

Mit zu diesem Erfolg haben beigetragen:
Spielerinnen: Lea, Annika, Kathleen, Tabea, Selina, Chantal Silja, Fiene, Anna, Julia, Sandra 
Trainer: Uwe
und natürlich die zahlreichen Eltern die uns tatkräftig unterstützt haben.

Abschlusstabelle:       1. JSG Rechtenbach/Vollnkirchen
                                 2. HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach
                                 3. SG Langgöns/Dornholzhausen
                                 4. TV Homberg
                                 5. HSG Münzenberg/Gambach/Södel


Herzlicher Glückwunsch zur Vize-Meisterschaft BOL-Süd 2011/12

Wir, das ganze Trainerteam, Beate, Jonas und Uwe, möchten euch Mädels der weiblichen D-Jugend recht herzlich zur Vize-Meisterschaft BOL-SÜD 2011-12 gratulieren.

Ihr habt toll gekämpft und wir haben mehr erreicht als wir uns vorgenommen haben. Dafür möchten wir uns bei euch bedanken.

Wenn wir kurz den BOL- Saisonverlauf an uns vorbeiziehen lassen, kann man einen enormen Leistungsanstieg der gesamten Mannschaft erkennen. Zu Beginn konnte man das Leistungsvermögen der Mannschaft noch nicht richtig einschätzen und für alle stellte sich die Frage: Können wir unser Saisonziel, mindestens den dritten Platz zu erreichen, erfüllen.

Unser erstes Spiel begann bereits mit einer Überraschung, wir konnten mit einem Sieg gegen Mörlen beginnen. Wir gingen mit 8:7 in die Pause, für die zweite Hälfte stellten wir unsere Abwehr auf eine noch offensiveren 1:5 Abwehr um, innerhalb von 10 min schraubten wir das Ergebnis auf 14:8 hoch. Diesen Vorsprung ließen wir uns nicht mehr nehmen, wir gewannen schließlich das Spiel mit 19: 12. Beim nächsten Spiel gegen JSG Hungen/Lich I bekamen wir die ganze körperliche Härte der BOL zu spüren. Es sollte jedoch Hart aber Fair heißen. Dieser körperliche Einstieg gleich zu Spielbeginn hat uns leider den Zahn gezogen. Wir nahmen nicht mehr den Zweikämpfe an, und die LA- Spielerin von Hungen/Lich traf alles. Gleichzeitig hatte die Torhüterin von Hungen/Lich einen sehr guten Tag erwischt. So verloren wir das Spiel mit 19:13. Nach diesem Spiel hatten wir die SG Langgöns/ Dornholzhausen als Gegnerin auf dem Feld. Leider konnten wir nicht ganz unser Leistungsvermögen ausspielen. Vermutlich hatten einige Spielerinnen noch die Härte vom letzten Spiel im Kopf. Wir lagen  das ganze Spiel über immer mit einem Tor in Führung und mussten uns letztendlich verdient mit einem 20:20 zufrieden geben. Nun kam ein ganz wichtiges Spiel auf uns zu, wir durften gegen Hüttenberg I in Hüttenberg antreten. Dieses Spiel sollte bei unserer Mannschaft einen wichtigen Wendepunkt einleiten. In der Pause stand es 9:3 für Hüttenberg. Alles sah nach einer deftigen Niederlage aus. Dies sollte jedoch nicht sein, wir konnten die zweite Hälfte ausgeglichen (10:10) gestalten, kämpften und nahmen die Zweikämpfe an, verloren zwar das Spiel mit 19:13, haben für uns aber enormes Selbstvertrauen gewonnen. Nun starteten wir eine starke Serie. Wir gewannen sage und schreibe 9 Spiele hintereinander. Das unglaublichste war jedoch zwei Siege gegen Hungen/Lich und ein Sieg (19:10) gegen Hüttenberg (so viele Tore konnte keine Mannschaft gegen Hüttenberg werfen). In dieser Phase der Saison spielte die Mannschaft ihren besten Handball. Beim dritten Duell gegen Hüttenberg war kein Sieg möglich- wir waren einfach nicht gut genug. Das letzte Spiel gegen HSG Gedern/Nidda konnten wir von Anfang an recht deutlich für uns gestalten und jeder Spielerin genügend Spielzeit geben.

Nachdem das letzte Spiel in der Saison 2011/2012 vorbei war, und zugleich die Saison zu Ende war, konnten wir den Zweiten Platz mit 7 Punkte Abstand zum dritten Platz belegen

Nr Mannschaft                               Spiele   + ± -     Tore                 Differenz          Punkte  

1 TV Hüttenberg                           15/15 14 0 1      291:146           145                  28:2

2 JSG Rechtenb./Vollnkirchen   15/15 11 1 3      294:219           75                    23:7

3 JSG Hungen/Lich I                   15/15 8 0 7       292:180            112                  16:14

4 HSG Mörlen                                15/15 7 0 8       211:220            -9                     14:16

5 HSG Langgöns/Dornholzh.     15/15 4 1 10      216:283           -67                  9:21

6 HSG Gedern/Nidda                  15/15 0 0 15      125:381           -256                0:30

Wir sind

VIZE – Meister der BOL SÜD 2011/2012 .

Gleichzeitig sind wir die „Angriffsstärkste – Mannschaft BOL-SÜD 2011/2012.


Die JSG Rechtenbach/Vollnkirchen kann stolz auf diese Mannschaft sein, wir dürfen uns 2011/2012 als die erfolgreichste Mannschaft in unserer Jugendspielgemeinschaft nennen.

Anbei haben wir noch einige schöne Bilder von unserem letzten Spiel und Abschlussfeier in Netz gestellt.

wJD JSG 2011-2012
wJD 2011-2012
wJD 2011-2012



 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen