Frauen BOL 1. Spieltag

TuS Vollnkirchen - HSG Wettenberg 12:28 (6:11):

Wettenberg begann furios und führte nach zehn Minuten mit 7:1. Danach kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und erzielten den 6:8-Anschlusstreffer.Durch drei Tore in Folge enteilte die HSG bis zur Pause aber wieder auf 11:6. In Hälfte zwei leistete Vollnkirchen noch 15 Minuten Widerstand, ehe die TuS-Frauen vollkommen einbrachen und Wettenberg ohne Probleme auf 28:12 davonzog. Tore für Vollnkirchen: Opl (1), Roberts (3/2), Schneider (1), Köhler (1), Althen (2), Vogt (1), Friedrich (1), Moser (1), Hennig (1). - Tore für Wettenberg: Gebhardt (2), Gerhard (4), Schmidt (2), Heitmann (1), Simon (1), Münch (2), Hardt (7/3), Bronder (1), T.Pohl (3/1), Lisko (1), Tafferner (4).

HSG Wettenberg überrollt Vollnkirchen

Bezirksoberliga Frauen: Aßlar unterliegt 18:25


(pol). Die HSG Wettenberg hat in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen gleich am ersten Spieltag ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim TuS Vollnkirchen gewann der Landesliga-Absteiger mit 28:12.
Der TV Aßlar musste sich der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach in eigener Halle mit 18:25 beugen. Für eine Überraschung sorgte die HSG Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf. Gegen den letztjährigen Vizemeister TV Lich setzte sich der Aufsteiger 27:22 durch.

TuS Vollnkirchen - HSG Wettenberg 12:28 (6:11): Wettenberg begann furios und führte nach zehn Minuten mit 7:1. Danach kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und erzielten den 6:8-Anschlusstreffer.Durch drei Tore in Folge enteilte die HSG bis zur Pause aber wieder auf 11:6. In Hälfte zwei leistete Vollnkirchen noch 15 Minuten Widerstand, ehe die TuS-Frauen vollkommen einbrachen und Wettenberg ohne Probleme auf 28:12 davonzog. Tore für Vollnkirchen: Opl (1), Roberts (3/2), Schneider (1), Köhler (1), Althen (2), Vogt (1), Friedrich (1), Moser (1), Hennig (1). - Tore für Wettenberg: Gebhardt (2), Gerhard (4), Schmidt (2), Heitmann (1), Simon (1), Münch (2), Hardt (7/3), Bronder (1), T.Pohl (3/1), Lisko (1), Tafferner (4).

TV Aßlar - HSG K./P.-G./Butzbach 18:25 (11:13): Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Beide Teams agierten nervös. Erst kurz vor der Pause setzten sich die Gäste auf 13:11 ab. In der zweiten Halbzeit forcierte die HSG das Tempo und zog auf 18:14 davon. In der Folge leistete sich Aßlar zu viele technische Fehler, um die Partie noch einmal zu drehen. So kam Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach zum souveränen Auftaktsieg. Tore für Aßlar: Keiner (3/3), Oel (2), Einlehner (1), Krüger (1), Tröller (2), Schaub (4), Diehl (2), Boczkowski (3/1). - Tore für K.-/P.-G./Butzbach: Zörb (2), Luh (4), Schneider (3), Bender (1/1), Harbort (4/2), Höcher (3), Schlosser (6/1), Manigrasso (2).

VfL Neustadt - HSG Herborn/Seelbach 15:19 (8:10): Tore für Neustadt: Hasselbach (1), Schmitt (1), Spieß (1), Kneisel (2), Corell (1/1), Rückershäuser (2), Kurek (7) - Tore für Herborn/S.: Würz (3), Best (1), Welzel (5), Rücker (4), Mederer (4), Grisar (2).

SU Nieder-Florstadt - TuS Waldernbach 18:16 (11:6): Tore für N.-Florstadt: Harnack (3), Ruppel (2), Döllmann (7/1), Gutting (2), Onetiu (2), Pavlovic (1/1), Lutz (1). - Tore für Waldernbach: S.Schermuly (3), S.Beck (1), Leuninger (1), K.Schermuly (1), E.Beck (4), Köhler (2), V.Beck (4).

HSG Nordeck-W./All./Lon. - TV Lich 27:22 (13:9): Tore für Nordeck-W./A./L.: Schlapp (6), F.Müller (9/7), Hillgärtner (2), Schmidt (5), M.Müller (3), Brück (2). - Tore für Lich: Pablik (3/3), Will (1), Claus (6), Scheld (1), Schneidmüller (4), Schön (1), Kessler (2), Spieker (2), Freitag (2).

TSG Leihgestern II - WSV Oppershofen 25:18 (10:7): Tore für Leihgestern II: Schüberl (3), Jung (6), von Bieberstein (3), Weidmann (3/2), Fillisch (3), Gondurak (2), Müller (1), Petry (2/1), Lattimore (2). - Tore für Oppershofen: Weil (3), Richbel (2), Bayer (5), Eiser (2), Hobler (4/2), Barisch (1), Grohmann (1).

Wetzlarer Neue Zeitung, www.mittelhessen.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen