mJA 2010/2011

'

männliche Jugend A

JSG Rechtenbach/Vollnkirchen

Bezirksoberliga  2010/2011

  • Trainingszeiten: Montag 19:00-20:15 (Halle Rechtenbach), Mittwoch 18:00-19:30 (Halle Volpertshausen)
  • Trainer/Betreuer: Christopher Tschuschner, Uwe Blücher
  • Kontakt: Christopher Tschuschner: 06441/781737, Uwe Blücher: 06447/885940

Aktuelle Tabelle/Spiele (Link zu SIS)
Download Spielplan (PDF Datei)

mJA 2010-2011

Hinten stehend (v.l.): Trainer Christopher Tschuschner, Fabian Holewa, Joshua Planer, Janis Templer, Fabian Stöhr, Manuel Blücher, Jannik Dross, Trainer Florian Friedrich.

 

Vorne hockend (v.l.):    Robin Zapf, David Friedrich, Jan Kasseckert, Jeremy Baumgartner, Nils- Christian Petry, Holger Gries, Daniel Frosch.

 
Es fehlen:  Daniel Schmidt, Marco Tägl, Jonas Krombach, Patrick Schreiber, Max Pokluda, Trainer Uwe Blücher.
 

 

 

Unsere A-Jugend ist eine tolle Truppe. Das kann ich als „Neuer“ gut beurteilen. Mein Name ist Christopher Tschuschner und ich bin ab dieser Saison als Trainer in der A-Jugend eingestiegen. Wir haben einen sehr großen Kader. 18 Spieler und 3 Trainer gehören zu unserem Team. Für den Trainingsbetrieb ist unser großer Kader ein riesiger Pluspunkt, da wir immer 2 Mannschaften im Training stellen können. Unsere Mannschaft setzt sich bis auf zwei Ausnahmen aus Spielern von Rechtenbach, Volpertshausen und Vollnkirchen zusammen – 2 Spieler kommen noch aus Lützellinden bzw. Hüttenberg. Die Kehrseite der Medaille ist die Tatsache, dass nur 14 Spieler an einem Rundenspiel teilnehmen können. Das hat zur Folge, dass wir bei jedem Abschlusstraining 3 Spieler für das nächste Spiel streichen müssen – das ist keine angenehme Aufgabe.

Ich habe eine sehr sympathische Mannschaft vorgefunden, die immer engagiert ist und den Willen hat, sich zu verbessern. Mir macht es sehr viel Spaß mit der Mannschaft und meinen beiden Trainerkollegen Uwe Blücher und Florian Friedrich zusammen zuarbeiten. Die funktionierende Mannschaft ist aus meiner Sicht auch ein Zeichen der guten und kontinuierlichen Arbeit in den letzten Jahren.

In der Vorbereitung standen von Juni bis Anfang September 3 Trainingseinheiten pro Woche auf dem Plan. In der ersten Phase haben wir viel für unsere Fitness getan – Ausdauereinheiten und Kräftigungsübungen waren an der Tagesordnung. In der zweiten Vorbereitungsphase stand das Spiel mit dem Ball im Vordergrund. Mitte September durften wir Einblicke in den Profihandball genießen. Volker Michel (langjähriger Bundesligaspieler und ehemaliger Nationalspieler) hat eine Trainingseinheit geleitet. Das war für alle ein tolles Erlebnis.

Wir mussten leider auch Rückschläge wegstecken. Maxi Pokluda hat sich das Kreuzband abgerissen und wird uns den größten Teil der Saison nicht zur Verfügung stehen. Maxi: Wir wünschen Dir eine schnelle und gute Genesung. Der zweite Rückschlag war die Knieverletzung unseres einzigen Torwarts Jeremy. Ein Großteil der Vorbereitung mussten wir ohne Torwart trainieren und immer wieder Feldspieler zum Torwart umfunktionieren. Was mich dabei echt gewundert hat: Wie viel Spieler sich freiwillig ins Tor gestellt haben. Jeremy ist glücklicherweise zwei Wochen vor Rundenbeginn wieder ins Training eingestiegen.

Wir möchten einen attraktiven Tempohandball spielen. Für diese Spielweise benötigen wir „fitte“ und schnelle Spieler. Die Grundlage für unser Spiel legen wir in unserer aggressiven 3:2:1 Deckung. Hier gilt es Bälle zu erobern, um über die erste und zweite Welle zu „einfachen“ Toren zu gelangen. Im Positionsangriff gilt es neben einem schnellen und variablen Spiel die individuellen Fähigkeiten einzusetzen.

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Uwe Fink-Krombach und Beate Albach-Tägl für die Arbeit in den vergangenen Jahren bedanken. Die beiden haben das Trainerteam nach Ablauf der Qualifikation für die neue Saison verlassen.

Ich wünsche uns allen eine erfolgreiche Saison.

Christopher Tschuschner

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen