11. Spieltag Frauen BOL 2019/2020

Bezirksoberliga Frauen: TuS Vollkirchen gelingt erster Saisonsieg
TuS Vollnkirchen - HSG Herborn/Seelbach 22:13(6:6):
Endlich hat es, trotz angespannter Personalsituation beim TuS Vollnkirchen mit dem ersten doppelten Punktgewinn geklappt. Unerwartet deutlich setzte sich die Heimmannschaft am Ende sogar mit neun Treffern Vorsprung durch. Basierend auf guten Torhüterleistungen wartete die von Susanne Mappes trainierte Mannschaft mit einer geschlossenen Teamleistung auf und belohnte sich mit einem verdienten Sieg selbst. Wie ausgeglichen Vollnkirchen insgesamt während der ganzen Partie agierten, zeigt die Statistik der erzielten Tore, die sich relativ gleichmäßig auf sieben Feldspielerinnen verteilte. Zudem ließ der TuS im zweiten Spielabschnitt nur fünf Treffer aus dem Spiel heraus zu.
Tore Vollnkirchen: Binz (4), Hannah Friedrich (3/1), Belter (3), Lehnhardt (1), Sophia Friedrich (3/1), Schneider (4), Damm (4).
Tore Herborn/Seelbach: Ramdohr (2), Anna-Maria Arch (7/2), Nießmann (4/3)

 

 

 

 

Bezirksoberliga Frauen: Burgsolms beendet Hinrunde erst am 12. Januar

 

Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen ist Spitzenreiter HSG Marburg/Cappel mit einem 24:24-Unentschieden bei der HSG Hungen/Lich gestolpert, hat aber weiter die Tabellenführung inne und ist damit "Halbzeitmeister"

  Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen ist Spitzenreiter HSG Marburg/Cappel mit einem 24:24-Unentschieden bei der HSG Hungen/Lich gestolpert, hat aber weiter die Tabellenführung inne und ist damit "Halbzeitmeister". Sowohl Verfolger TSG Leihgestern II (24:20 gegen die HSG Fernwald), als auch die Drittligareserve der HSG Gedern/Nidda, mit einem deutlichen 41:27 gegen die HSG Herborn/Seelbach, hielten sich schadlos. Beim Mittelfeldduell behielt die HSG Wettertal gegen die FSG Gettenau/Florstadt mit 29:24 (11:10) die Oberhand
Der TV Burgsolms trägt seine letzte Vorrundenpartie erst im neuen Jahr am 12. Januar, eine Woche vor dem offiziellen Rückrundenbeginn, als Gast der HSG Mörlen aus. Bereits am vergangenen Freitag sicherte sich das zweite heimische Team, der TuS Vollkirchen, mit einem 26:26 (11:14) gegen die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach wenigstens einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg.
 
 
Im Stenogramm
 
HSG Gedern/Nidda II - HSG Herborn/Seelbach 41:27 (20:13): Tore Gedern/Nidda II: Helena Appel (10), Pfaff (10), Patz (7), Nora Appel (5), Thun (5/1), Holzapfel (2), Kosor (1), Sittner (1). - Tore Herborn/Seelbach: Nießmann (6/2), Marinovic (9), Anna-Maria Arch (3), Kohl (2), Ramdohr (2), Dietrich (4), Johanna Arch (1).
 
HSG Hungen/Lich - HSG Marburg/Cappel 22:22 (14:11): Tore Hungen/Lich: Knoblauch (3/1), Schmied (5/5), Mulch (3), Blümig (1), C. Schneider (3), L. Schneider (1), Spieker (5), Staub (1). - Tore Marburg/Cappel: Hummerich (6/1), Schlue (1), Bätz (1), Franke (3/1), Sanders (2), Cloppenburg (8/3), Marquardt (1).
 
HSG Wettertal - FSG Gettenau/Florstadt 29:24 (11:10): Tore Wettertal: Weil (6/3), Brückel (4), Glaum (1), Kielich (3), Wolfner (5), Sophia Kerschner (4/3), Wolf (3), Ewald (2), Reif (1). - Tore Gettenau/Florstadt: Schmeißer (5), Laura Müller (5/2), Freiter (1), Bölke (3), Schmidt (3/3), Borst (3), Ende (4).
 
TSG Leihgestern II - HSG Fernwald 24:20 (8:6): Tore Leihgestern II: Voelkel (3), Bock (3), Schaffer (3), Heller (8), Clausius (3), Käs (1), Ferber (1), Brauner (2). - Tore Fernwald: Polleichtner (4), Keßler (1/1), Engelberth (4), Elen (4), Faulenbach (5/4), Fuhrländer (2).