wJD - 2017/2018

weibliche Jugend D

JSG Rechtenbach/Vollnkirchen

Bezirksoberliga  2017/2018

  • Trainingszeiten: Dienstag 16:30-18:00, Donnerstag 16:00-17:30
  • Trainer/Betreuer: Lea Bernhardt (Trainerin), Jan-Frederik Ruppert (Co-Trainer), Mirja Blücher (Betreuerin)
  • Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

2017 2018 wJD 800px

Hintere Reihe v.l.:
Trainer Jan-Frederik Ruppert, Nele Brosge, Ruslana Litvinov, Stina Blücher, Lucia Schmidt, Trainerin Lea Bernhardt
Vordere Reihe v.l.:

Jette Holster, Lisa Marie Schmidt, Luana Lautenschläger, Maya Herold, Emely Wenzel, Nele Müller, Marie Pohl

 

Wir sind die weibliche Jugend D der JSG Rechtenbach/Vollnkirchen. Nach Abschluss der Runde 2016/17 fand das Meisterteam der wJE-Bez. B der Saison 2015/16 recht schnell wieder zusammen. Für das Team-Building haben wir am Sport- und Funtag gemeinsam mit der wJE und der wJC auf dem Sportplatz gezeltet. Hier gab es diverse Teamaufgaben zu bewältigen. Die Veranstaltung hat allen, wie auch im letzten Jahr, wieder sehr gut gefallen. Außerdem waren wir noch im Kletterwald in Gießen. Das war das Highlight der Vorbereitung. Alle waren begeistert.

Es wurde aber auch Handball gespielt. Der Übergang von der sehr offenen Spielweise der E-Jugend zum Positionsspiel der D-Jugend ist immer nicht ganz einfach, jedoch haben die Mädels das schnell verstanden und auch gut umgesetzt. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr ein Orientierungsturnier für die Einteilung der Spielklassen in der D-Jugend gespielt. Hier waren wir selbst Ausrichter des Turniers. Gespielt wurde gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, die HSG Kirch-/Pohlgöns/Butzbach und gegen die HSG Kleenheim. In eigener Halle hat die Mannschaft der JSG Rechtenbach/Vollnkirchen den souveränen ersten Platz belegt. Somit stand fest: Wir werden die Mannschaft für die Bezirksoberliga melden.

Außerdem haben wir noch beim traditionellen Feldturnier in Kleenheim gespielt. Hier mussten wir uns leider in einem äußerst spannenden Endspiel nach Verlängerung und 7-Meter-Werfen der Mannschaft aus Kirch-/Pohlgöns/Butzbach geschlagen geben. Die Enttäuschung war groß. Doch auch mit Niederlagen muss man umgehen. Davon lassen wir uns nicht unterkriegen.

Die BOL kann kommen. Wir sind gut vorbereitet. Es wird sicherlich keine langweilige Saison. Drücken wir den Mädels die Daumen. Die Mannschaft hat das Potenzial einiges zu erreichen.