Radsport

Trainingszeiten:
dienstags, 18.00 - ca 21.00 Uhr
(ab Mitte/Ende April bis in den Herbst, je nach Witterung)

Treffpunkt:
Rädchen 1 ("bei Didi uff de Gass")

2009 Spree

Die Radlergruppe des TUS während der Tour 2009 (Spreeradweg) vor dem Brandenburger Tor in Berlin

Die Radsportabteilung besteht aus ca 10-15 Aktiven, die sich einmal wöchentlich (dienstags) zu einer 2-3 stündigen Tour in das Vollnkirchener Umland treffen. Dabei werden Strecken von ca 35-45 km zurückgelegt. Unser Aktionsradius reicht von der Wetterau im Süden und Osten bis nach Lich im Norden und entlang der Lahn bis Leun im Westen. Wir fahren meist abseits der grossen Verkehrsströme auf asphaltierten Feld- oder ausgebauten Waldwegen. Neben der Verbesserung der Ausdauer steht der Spass an der gemeinsamen sportlichen Betätigung Vordergrund. Nicht selten wird schon unterwegs die Gelegenheit zur Einkehr genutzt, wo isotonische Getränke zu sich genommen werden ......

Neueinsteiger sind herzlich willkommen ! Eine gute allgemeine sportliche Konstitution ist ausreichend. Es muss keiner Angst haben "auf der Strecke" zu bleiben; wir passen uns mit der Geschwindigkeit an und kehren gemeinsam nach Vollnkirchen zurück.

Zu Saisonbeginn Ende April/Anfang Mai unternehmen wir eine etwas längere Tour. Dieser schon traditionelle "Frühjahrsklassiker" umfasst 2 Tage mit einer Übernachtung.

Höhepunkt einer Saison ist sicherlich die große Abschlußtour, die meist Ende August stattfindet und der alle Beteiligten entgegenfiebern. Über vier Tage sind wir dann mit Sack und Pack auf dem Rad unterwegs. Neben dem sportlichen Aspekt (es werden ca 300 Gesamt-km, und manchmal Einzeletappen von mehr als 100 km zurückgelegt) steht der Gemeinschaftssinn und die Erkundung unbekannter Landstriche im Vordergrund. Und auch der kulturelle Aspekt kommt dabei nicht zu kurz. So wurden unterwegs schon zahlreiche Museen und Kulturdenkmäler besichtigt. Das Hohenzollernschloss in Sigmaringen oder die Meyerwerft in Papenburg, Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg, Führung auf der Zeche Zollverein, Besuch des Bahnausbesserungswerkes in Meiningen, der „Lütte Sail“ in Bremerhaven oder des Deutschen Zweirad Museums in Neckarsulm, Stadtführungen in Madgeburg, Ulm, Regensburg, Münster (letztere sogar im mittelhessischer Mundart) sind nur einige Beispiele dafür. Herausragendes Erlebnis war jedoch eine Stadtführung durch Berlin, natürlich mit dem Rad. 2016 stand der Isarradweg von der Quelle bis Landshut auf dem Programm und 2017 geht es nach Mittelfranken.