Frauen BOL, 10. Spieltag

ENZ

TSG Leihgestern II - TuS Vollnkirchen 28:28 (14:16)
:
Zu Beginn der Partie schaffte es die TSG nicht, die Rückraumaktionen der Gäste effektiv zu stören, so dass Vollnkirchen immer wieder über Kreisanspiele zum Torerfolg oder zum Siebenmetern kam.Vollnkirchen setzte sich nach dem 4:4 (7.) auf 10:7 (16.) ab und führte auch nach 24 Minuten mit drei Treffern (14:11). Kurz vor der Pause verkürzte Leihgestern II auf 14:16. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Vollnkirchen dominierte und lag beim 19:16 (36.) und 21:18 (45.) klar vorne. Dann stellte die TSG-Zweite auf eine 6:0-Deckungsformation um und wie in der Woche zuvor gegen Gettenau gelang damit ein Umschwung. Den 22:25-Rückstand wandelten die Gastgeberinnen in ein 28:25 (57.) um, was allerdings auch an der gut aufgelegten Torfrau Katharina Schnaubelt lag. Leihgestern II versäumte es nun, in Überzahl alles klar zu machen und kassierte noch drei Tore zum letztlich gerechten Unentschieden. Tore für Leihgestern II: Schüberl (5), Pauli (6/3), von Bieberstein (1), Spata (2), Gondurak (8/4), Weber (1), Schaffer (2), Petry (2), Wallenfels (1). - Tore für Vollnkirchen: Steinmüller (6), Friedrich (2), Althen (7/1,) Förster (2), Weber (3), Moser (7/3), Kleiß (1/1).

Weiterlesen

Frauen BOL, 13. Spieltag

ENZ

TuS Vollnkirchen vergibt den Sieg
TuS Vollnkirchen - SU Nieder-Florstadt 26:26 (14:12):

In einem dramatischen Spiel lag der TuS nach 45 Sekunden mit 2:0 in Front. Diese Führung behaupteten die Gastgeberinnen fast über die gesamte Spielzeit. Die körperbetont agierenden Gäste aus der Wetterau ließen sich jedoch nicht abschütteln. Vier Minuten vor dem Ende (25:23) und in der Schlussminute beim 26:26 hatte es Vollnkirchen aber selbst in der Hand, das Spiel zu entscheiden, brachte sich jedoch mit zwei Fehlwürfen um den Lohn.- Tore für Vollnkirchen: Opl (2/1), Hennig (1), Steinmüller (7), Friedrich (4/2), Althen (6), Förster (4), Vogt (1), Blöcher (1), Köhler (1). - Tore für Nieder-Florstadt: Harnack (4), Ruppel (1), Heinisch (3), Gutting (4), Richter (1), Onetiu (6/3), Schütz (1), Menzel (2), Zerulla (1), Ragone (3).

Weiterlesen

Frauen BOL, 15. Spieltag

ENZ

Die TuS Vollnkirchen unterlag trotz starker Leistung dem Tabellenzweiten HSG Herborn/Seelbach mit 17:24.

TuS Vollnkirchen - TV Herborn/Seelbach 17:24 (8:10):
Viel vorgenommen hatten sich die TuS-Frauen gegen den Tabellenzweiten. Dies bewiesen sie auch im ersten Durchgang, wenngleich sich im Aufbauspiel die ein oder andere Unkonzentriertheit einschlich. Trotz optischer Vorteile lagen die Gastgeberinnen zur Pause mit zwei Toren in Rückstand. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie zerfahrener und hektischer. Das spielte den Bärenstädterinnen, die in der Abwehr sehr körperbetont zu Werke gingen, in die Karten. Die Defensive des TuS hielt zwar auch weiterhin den Positionsangriffen der Gäste stand, jedoch erzielten die Herbornerinnen immer wieder Treffer per Tempogegenstoß. Am Ende standen für sie 13 Kontertore zu Buche. Die Heimniederlage fiel letztlich etwas zu hoch aus. Tore für Vollnkirchen: Steinmüller (3), Friedrich (5/1), Athen (2), Förster (2), Fischer (2), Moser (1), Kleiß (2). - Tore für Herborn/Seelbach: Würz (1), Nießmann (4), Stürmer (1), Birkenstock (1), Rücker (7/2), Mederer (9/2), Blöcher (1).

Weiterlesen

Frauen BOL, 20. Spieltag

ENZ


TuS Waldernbach - TuS Vollnkirchen 32:22 (14:11):
Die Partie begann mit leichten Vorteilen für Vollnkirchen. Der TuS musste unbedingt punkten und ging topmotiviert zur Sache. Nach zehn Minuten (4:4) wurden die Gastgeberinnen jedoch stärker und übernahmen die Initiative. Mit viel Tempo und guten Anspielen stellte Waldernbach die TuS-Defensive immer wieder vor große Probleme. Die Folge war ein Vollnkirchener Sechs-Tore-Rückstand. Kurz vor der Pause stand die Gästeabwehr wieder besser und beim Seitenwechsel war der Drittletzte bis auf drei Treffer heran. In Durchgang zwei begann Vollnkirchen mit einer defensiven Abwehrformation, was den Gastgeberinnen zunächst nicht behagte. Beim 16:16 schien die Wende möglich, als in der Folge jedoch die Gastgeberinnen wieder schneller und variabler agierten und mit fünf Toren in Folge auf 22:17 davonzogen, war die Partie entschieden. Tore für Waldernbach: Schmidt (6), Beck (6), Leuninger (5), Keller (4), Schermuly (3), S. Beck (4), Reiffert (2), Bruchmeier (1), Köhler (1). - Tore für Vollnkirchen: Althen (5), Moser (5), Friedrich (4), Vogt (2), Spruck (2), Förster (1), Weber (1), Köhler (1), Steinmüller (1).

Weiterlesen