1. Spieltag Frauen 1 (Giessener Anzeiger)

Image

HSG Wettenberg - TUS Vollnkirchen 24:14 (14:10)

In einer von viel Hektik und einer Reihe von Fehlpässen geprägten ersten Halbzeit stand Wettenberg in der Abwehr besser als der Gast. Die Räume waren sehr eng und so kam der TuS fast nur aus der Bedrängnis zum Abschluss, woraus viele Fehler resultierten. Auf der anderen Seite bot sich ein anderes Bild. Die großen Lücken in der Gäste-Abwehr und wurden von der HSG immer wieder genutzt. So ging dieseverdient mit 14:10 in die Pause.

Weiterlesen

1. Spieltag Männer 1 (Giessener Anzeiger)

Image

TUS Vollnkirchen - TSV Kirchhain 26:22 (14:9)

Beim 4:4 konnten die Gäste aus Kirchhain letztmals egalisieren. Binnen zehn Minuten setzte sich Vollnkirchen durch Thomas Schardt auf 10:5 ab. Selbst nach dem deutlichen 15:9 verpassten es die Friedrich, Vogt und Co., ihre Führung auszubauen. Ein Beweis dafür war die katastrophale Siebenmeterquote (einer von sechs), die verhinderte, dass der TuS das Spiel früher für sich entscheiden konnte. Nach Markus Vogts 18:12 kam ein leichter Einbruch und beim 21:19 schien es noch einmal spannend zu werden. Doch Kirchhain fehlten die personellen Ressourcen, während die Gastgeber noch einen Gang zulegen konnten.

Weiterlesen

2. Spieltag Frauen 1 (Giessener Anzeiger)

Image

TUS Vollnkirchen - TV Asslar 19:23 (10:12)

Die Gastgeberinnen gingen motiviert ins Spiel und in der 8. Minute mit 4:1 in Führung. Nach dem 4:4-Ausgleich entwickelte sich ein kampfbetonendes und spannendes Spiel, in dem sich der TVA erstmals mit drei Toren auf 12:9 absetze, bevor der TuS den 10:12- Halbzeitstand herstellte. Bis zur 48.Minute beim 17:18 für Asslar konnte sich erneut keine Mannschaft absetzen.

Weiterlesen

3. Spieltag Männer 1 (Giessener Anzeiger)

Image

TUS Vollnkirchen - TV Hüttenberg II 20:26 (9:13)

Die Zweitligareserve legte einen furiosen Start hin und führte auch dank des starken Torwarts Jens Elsner mit 6:2. Diesem Rückstand lief der TUS dann die gesamte erste Hälfte hinterher. Beim 12:13 (36.) war der Anschluss wieder hergestellt, aber Vollnkirchen schaffte den Ausgleich nicht. Zu allem Überfluss fiel dann auch noch Spielgestalter Markus Vogt aus. Hüttenberg legte in dieser wichtigen Phase zwei Tore nach. Als in der Schlussviertelstunde die Kräfte beim Gastgeber nachließen, brachte der TVH mit seinen schnellen und jungen Spieler noch etliche Gegenstöße an.

Weiterlesen